Autofahrer-Typen Übersicht

 

autofahrer-typen-1

Männer lieben das Autofahren. Abgesehen davon, dass die meisten Männer teure und schnelle Autos bevorzugen – an dieser Stelle ein freundlicher Gruß an die Spezialisten von Audi, BMW, Mercedes und co, die mit Ihren S-Modellen, M-Serie oder AMG hochgezüchteten Boliden unsere Männerherzen erfreuen. Macht weiter so, wir lieben eure Autos.

Aber zurück zum Thema. Ich wollte euch ja die typischen Autofahrer Typen vorstellen:

 

 

Autofahrer Typ 1) Der Parkplatzblockierer

Wer kennt sie nicht. Auf dem Parkplatz beim Supermarkt um die Ecke oder mitten in der Stadt. Für manche Menschen sind Parkplätze einfach nicht groß genug. Die stellen sich hin wie sie wollen, blockieren gerne zwei Parkplätze oder machen sich generell so breit, dass sie auch ganz sicher ihren Panzer im Anschluss wieder heil ausparken können.

 

Autofahrer Typ 2) Drängler

Einige von uns werden diese Gruppe gar nicht zu Gesicht bekommen, da sie selbst immer sportlich unterwegs sind – sprich auch höchstwahrscheinlich selbst zu dieser Gruppe zählen. Nie kann es schnell genug gehen. Lichthupe und dichtes Auffahren mit stark-motorisierten Kraftfahrzeugen gehört genau hier hin. Aber Achtung – die Lichthupe ist bereits eine Nötigung.

 

Autofahrer Typ 3) LKW Fahrer

Egal wann und wo. Auf Landstraßen blockieren sie mein Weiterkommen. Machen das Überholen quasi unmöglich. Bestenfalls bin ich das 3te Fahrzeug hinter dem LKW. Oma auf Position 1 würde von Hamburg bis München nicht auf die Idee kommen den LKW zu überholen. Dahinter Mutti mit 2 Kindern auf der Rückbank und ihrem Opel Corsa mit 60 PS lässt es lieber gleich bleiben. Dann komm ich und bleibe – sollte nicht zufällig ein Wunder geschehen – bis zum Zielort gefangen. Normalerweise hat der ganze Konvoi ja immer dasselbe Ziel wie ich. Auch schön sind die Elefantenrennen auf Autobahnen. Wem platzt da nicht der Kragen?

 

Autofahrer Typ 4) Mittelspurkönig

Wir befinden uns auf der Autobahn. 3 Spuren. Selbst wenn die Straße quasi frei ist, gibt es reichlich Menschen die meinen ein Rechtsfahrgebot zählt nicht für sie und fahren mittig. Lernen sie es noch? – eher nicht.

 

 Autofahrer Typ 5) Nicht-Blinker

Sie sind überall und auch ich gehöre ab und an dazu. Nicht-Blinker. Egal ob Spurwechsel oder abbiegen. Richtig ärgerlich werden Nicht-Blinker bei einer hohen Verkehrsdichte, wenn diese anfangen einfach so und ohne Vorwarnung auszuscheren. Weiterhin sehr beliebt ist nicht blinken im Kreisverkehr. Da nehmen wir an warten zu müssen, da hätten wir schon längst fahren können. Lebenszeit die wir nie wiederbekommen. Toll, danke.

 

Autofahrer Typ 6) Verkehrszeichen-Ignorant

Eine Kreuzung aber wir dürfen nur geradeaus weiterfahren. Ach egal – da wird einfach angehalten um jetzt die Chance abzubiegen zu nutzen. Das die Fahrer hier Staus verursachen und Unfälle provozieren, wird meist vernachlässigt.

 

 

Autofahrer Typ 7) Der Übervorsichtige

Ständig und immer unterwegs sind die übervorsichtigen Autofahrer. Dazu zählt eine ganze Breite an Fahrern. Menschen die ungerne bei Dunkelheit fahren. Sie fahren auch bevorzugt 10 km/h unter zulässiger Höchstgeschwindigkeit und würden grundsätzlich nie überholen. Optisch gut zu erkennen am verkrampften Festhalten des Lenkrads, welches sich lediglich eine Handbreite vor dem Gesicht befindet – für die besonders gute Übersicht. Bei leichtem Schnee wird die geschätzte Durchschnittsgeschwindigkeit auf 20 km/h reduziert.

 

Autofahrer Typ 8) Der Ich fahre ohne Licht Typ

Auch beim Autofahren wird Licht für eine bessere Sicht, insbesondere bei einsetzender Dunkelheit, gerne vernachlässigt. Glücklicherweise haben mittlerweile viele KFZ eine automatische Erkennung und aktivieren/deaktivieren das Licht selbstständig. Nicht aber der „Ich-fahre-ohne-Licht-Typ“. Mit einer wahnsinnigen Sicherheit steuert er sein Fahrzeug durch die Gegend und freut sich seines Lebens. Was soll das werden? Sparst du Strom für schlechte Zeiten? Mach das Licht an!

 

Autofahrer Typ 9) Der Raser

Die Raser ist der Bruder vom Drängler. Beide mögen sich sehr und sind gerne zusammen unterwegs. Immer linke Spur und Feuer. Noch schlimmer wie der typische und oft anzutreffende Autoraser ist die gleiche Fraktion auf den Motorrädern. Da diese noch wesentlich schneller und eher aus dem Nichts erscheinen, ist auch das Risiko höher.

 

Fazit:

Die meisten Autofahrer Typen habe ich wohl festhalten können und wahrscheinlich ist jeder von uns irgendwo hier unterzubringen. Habt ihr noch weitere Ideen welche Autofahrer-Typen es gibt? Ab damit in die Kommentare.

Bis bald.

Bildmaterial: pixabay

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Autofahrer-Typen Übersicht, 5.0 out of 5 based on 1 rating

2 comments on “Autofahrer-Typen Übersicht

  1. mannimanta 14. Februar 2014 13:05

    mir persönlich geht typ 4 voll auf den sack – interessant ist dann ja auch zu schauen, wer auf der mittelspur am steuer sitzt – eigentlich immer die gleichen (frauen, autofahrer mit hut…) gibts da nicht auch ein fettes bußgeld für??

  2. Skoda Fahrerin 19. Februar 2014 12:54

    Boah wie mich der Drängler, also Typ 2, aufregt. Hallo, nicht alle Autos sind mit Unmengen an PS ausgestattet, und ja, auch langsame Autos müssen mal nen LKW überholen oder so. Und wenn dann einer angerast kommt und am besten recht noch anblinkt und Lichthupe macht, da fahr ich extra nicht schneller. Unmöglich sowas!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>