WM-Songs 2014

wm2014

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist jedes Mal wieder nicht nur ein sportliches Großereignis, sondern auch eine riesengroße Party. Und dazu gehört natürlich die richtige Musik. Die Fifa hat das auch schon längst begriffen und lässt deshalb seit einiger Zeit international bekannte Künstler offizielle WM-Songs aufnehmen. Das sind inzwischen immer richtige Party-Ohrwürmer. Ich sage nur „Waka Waka“ von Shakira, das den meisten von uns wahrscheinlich noch jahrelang im Ohr bleiben wird. Ob das nun gut oder schlecht ist, soll jeder selbst entscheiden.

 

Dass jedes Jahr wieder die WM-Songs so beliebt sind, zeigt, wie sich das Fußballfieber weit über die Zeit vorm Fernseher erstreckt. Jede Party wird eine WM-Party und die Mannschaft ist das Gesprächsthema Nr. 1. Zwischen den Spielen hat man nicht etwa WM-Pause. Stattdessen denkt man über das nächste Spiel nach, unterhält sich mit Freunden und Kollegen und singt bei jeder Gelegenheit die Fußballsongs mit.

 

Für die Weltmeisterschaft 2014 gibt es zwei offizielle WM-Songs, die von der Fifa in Auftrag gegeben wurden. Der erste heißt „We Are One (Ole Ola)“ und stammt von Rapper Pitbull zusammen mit den Sängerinnen Jennifer Lopez und Claudia Leitte. Außerdem gibt es noch eine offizielle WM-Hymne. Dafür haben sich drei sehr unterschiedliche Musiker zusammengetan: Wyclef Jean, Avicii und Carlos Santana. Ihr Lied „Dar Um Jeito (We Will Find a Way)“ sollen sie auch bei der Abschlusszeremonie der Weltmeisterschaft 2014 performen.

 

Abgesehen von den offiziellen WM-Songs, bringen während jeder WM viele Künstler eigene Lieder heraus, um den WM-Spirit einzufangen. Auch deutsche WM-Songs gibt es alle Jahre wieder. Den Song „Auf uns“ von Andreas Bourani kennt ihr vielleicht aus den WM-Übertragungen der ARD. Das Lied hat textlich gar nichts mit Fußball zu tun. Aber es passt trotzdem irgendwie und verbreitet mit dem Text „Ein Hoch auf uns! Auf dieses Leben! Auf den Moment, der immer bleibt!“  gute Laune und Optimismus. Das kann man auch über das bisher wohl erfolgreichste deutsche WM-Lied sagen, das uns nicht nur während einer, sondern während der letzten zwei Weltmeisterschaften an das große Ziel erinnert hat: „54, 74, 90 2006/2010“ von den Sportfreunden Stiller. Vielleicht werden wir ja dieses Jahr „mit dem Herz in der Hand und der Leidenschaft im Bein“ Weltmeister.

 

Für alle die noch eine lustige Version sehen möchten, sollten sich den WM Song von Stefan Raab „Wir kommen, um ihn zu holen“ ansehen.

 
Bildmaterial: pixabay.com/de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>