Männer lieben Autos!

maenner-lieben-autos-maenner-kram.de

 

Im Allgemeinen ist das Auto für einen richtigen Mann nicht nur ein Fortbewegungsmittel. Vergleichen wir es einfach mit den heiligen Kühen in Indien. Männer lieben Autos weil es einfach so viele Dinge an Ihnen zu lieben gibt!

 

Das Auto als Prestigeobjekt

Wir Männer träumen von Sportwagen mit viel PS. Einem Allradfahrzeug mit Offroadfähigkeiten, dem Cabrio oder einem Oldtimer. Jeder Mann hat gewisse KFZ-technische Vorlieben, die sich ganz unterschiedlich ausprägen können. Wir belohnen uns mit überteuerten und unvernünftigen Autos. Wir finden es gut, die Frauen nicht immer. Nicht jede Frau teilt unsere Auto-Affinität und kann den Aufriss so überhaupt nicht verstehen.

Das Leben besteht nur aus Prestigeobjekten. Das fängt bei der Kleidung an, der Uhr, das Haus und landet auch zwangsläufig bei deinem Auto. Ein vernünftiger Auftritt gelingt eben nicht mit einem 45 PS Opel Corsa, richtig? Da muss was anständiges her…
Mit leistungsstarken Boliden die Autobahn unsicher machen, mit dem Cabrio die Sonne genießen oder vor der Eisdiele den großen Mann markieren. Männer lieben Autos!

 

Männer und die Autopflege

So mancher Mann mag es mit seinen eigenen Duschintervallen nicht so genau nehmen aber in einem Punkt sind wir alle gleich – der regelmäßigen Pflege des geliebten Autos. Wie andere Frauen mit vollgepackten Tüten aus dem Schuhgeschäft schlendern, haben wir Männer Tüten und Kartons voller Autopflegeprodukte parat. Der Fachhandel bietet da vom Cockpit- und Reifenspray alle nötigen und unnötigen Utensilien an. Wir haben sie alle!

Stundenlang wird der Wagen gesaugt, gewaschen, poliert. Dem allgemeinen Mann ist das Wäschewaschen mit einer Waschmaschine keine Freude, das geliebte Auto bekommt dafür nur Handwäsche – 3x wöchentlich, je nach Verschmutzung der Fahrstrecken kann sich das Ganze natürlich noch erhöhen. Prioritäten setzen. Auch die Felgen bekommen mit der alten Zahnbürste und spezieller Polier-/Reinigungswatte das komplette Wellnessprogramm spendiert. Ehrensache.

Voller Stolz und Glanz werden die fahrenden Heiligtümer auf Spritztouren dem Volk präsentiert. Die Fahrt als solches ist gar nicht nötig, Besorgungen stehen nicht an. Stichwort Präsenz zeigen, eine kleine City Control Fahrt eben. Jeder soll es sehen, wie gut es einem geht!

 

Fachgespräche unter Männern

In der bekannten Männerrunde, dem Grillabend oder dem Treffen mit dem befreundeten Pärchen. Sobald zwei Männer aufeinandertreffen dauert es meist nur wenige Augenblicke, bis das geliebte Auto als Hauptthema ausgepackt wird. Dann wird den ganzen Abend fachgesimpelt. Männer in ihrem Element werden in dieser Phase nur noch schwer abgelenkt werden können.

Frauen können in dieser Zeit ihre Aufsichtspflicht ablegen und anderen Dingen nachgehen, die folgenden Stunden kann nichts weiter passieren und du greifst ihn einfach nach Stunden am selben Ort wieder auf. In der Regel wird der gemeine Mann nicht festgestellt haben, dass du weggewesen bist. Das ist vollkommen normal.

Warum Männer Autos lieben, ist in einem Artikel wahrlich nicht festzuhalten. Gute Fahrt wünscht www.maenner-kram.de!

 

Bildmaterial: pixabay.com/de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (2 votes cast)
Männer lieben Autos!, 3.5 out of 5 based on 2 ratings

2 comments on “Männer lieben Autos!

  1. pstoni 4. April 2014 14:08

    autos sind cool!

  2. Klaus-Jürgen 7. April 2014 12:49

    Völlig richtig. Autos sind super. Die machen genau das, was im Handbuch steht. Nicht mehr und nicht weniger. Man muss nicht rumrätseln, wie irgend etwas gemeint ist und ob man dies hätte sagen sollen oder jenes. Es fragt nicht hämisch, ob man wirklich glaubt, dass die Hose, die man anhat wirklich dem Anlass angemessen ist. Es ist ihm in gewissen Maße sogar völlig egal, ob man geduscht hat. Wenn ich könnte, würde ich lieber mein Auto heiraten. Besonders seit das Navi so ein sexy Stimme hat… ;-)

Leave a Reply to pstoni Cancel Reply

Your email address will not be published.

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>